Portrait

Main content

Land ist wertvoll. Land ist knapp. Land ist verletzlich. Diese drei Aussagen spiegeln die grundlegenden Beziehungen zwischen Mensch und Land: sozial, ökonomisch, ökologisch.

Sie umreissen auch die Planungsprobleme, die es dringend zu lösen gilt, da die Nachfrage nach Diensten, die von der Landschaft zu erbringen sind, dramatisch wächst. Das Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung verfolgt das Ziel, die zunehmende Komplexität der Wechselwirkungen zwischen diesen drei Ordnungsprinzipien zu verstehen und neue Wege zu erschliessen, auf denen sie zu einem Gleichgewicht finden und so zusammenwirken können, dass auch künftige Generationen ihren Bedarf an Land noch decken können.

Das erfordert (1) die Kenntnis geeigneter Planungsmethoden, -prozesse und -instrumente sowie deren kompetente Anwendung, (2) die Erarbeitung handlungsorienter Entwicklungs-, Anpassungs- und Vermeidungsstrategien auf regionaler Ebene, und (3) eine engere Verknüpfung zwischen wissenschaftlich fundierter Raumplanung und sinnvoller Mitwirkung gesellschaftlicher Akteure, damit unsere Gemeinwesen Hilfe erhalten, um die bestmöglichen Entscheidungen für eine ökonomisch blühendeund ökologisch nachhaltige Zukunft zu treffen.

 
 
URL der Seite: http://www.irl.ethz.ch/das-institut.html
Wed Jun 28 06:57:55 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich